Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Der Jardin des Plantes in Nantes

Der Jardin des Plantes in Nantes ist eine ausgedehnte, 7 Hektar große Grünfläche mitten im Zentrum der Stadt, die mehr als 10.000 Pflanzenarten sowie Gewächshäuser von einer Fläche von 800 m2 umfasst. Mit seinen Blumenbeeten, Pflanzenskulpturen, hundertjährigen Bäumen und Gewächshäusern voller exotischer Pflanzen entführt Sie der Garten auf eine Reise in ganz neue Gefilde.
 

Der Jardin des Plantes in Nantes: eine geschichtsträchtige Gartenanlage 


Die Geschichte des unter König Ludwig XIV. für die Apotheker angelegten botanischen Gartens von Nantes ist unauflösbar mit der Seefahrergeschichte der Stadt verknüpft. Denn die exotischen Pflanzen wurden von Reisen in ferne Länder, vor allem nach Nordamerika, auf Schiffen zurückgebracht.

Mit ihren Wasserflächen, Springbrunnen, Wasserfällen und kleinen Brücken hat die Gartenanlage etwas Zauberhaftes. Hier kann man auf einer Bank sitzend die herrlichen Kamelien bewundern, die Sinnbild der Stadt Nantes sind.

Zu den Besonderheiten des sowohl heimische als auch exotische Pflanzen umfassenden Gartens gehören seltene Baumarten wie die Sammlung der Sukkulenten. Einige als bemerkenswert ausgezeichnete Bäume machen einen geradezu majestätischen Eindruck. So zum Beispiel die nach dem Gründer des Jardin des Plantes benannte Hectot-Magnolie, die hier seit 1807 gedeiht.

Der Jardin des Plantes der Stadt Nantes ist voller Skulpturen, die Persönlichkeiten wie Jules Verne oder Frauenbüsten, wie die Baigneuse au miroir (Die Badende im Spiegel, 1909) oder La femme à la gerbe (Die Frau mit dem Blumenstrauß, 1940) darstellen.


Gewächshäuser, Bassins und der Tierpark des Jardin des Plantes


Im oberen Teil finden Sie die verschiedenen warmen und kalten Gewächshäuser. Mal beherbergen sie eine Kakteensammlung, mal verschiedene Orchideenarten. In der Orangerie können Yuccas und Orangenbäume den Winter im Warmen verbringen.

Das älteste Gewächshaus heißt Palmarium (1895). In ihm wurden ursprünglich Pflanzen aus den Jardins de Saint-Pierre in Martinique und Gabon ausgestellt. Inzwischen hat sich das Gewächshaus zu einem Labor für Tropenökologie gewandelt. Hier können Sie Lianen und Epiphyten (Pflanzen, die auf den Stämmen der anderen Bäume wachsen) bewundern, die aus den Äquatorialwäldern Asiens, Afrikas, Amerikas oder denen der Überseegebiete stammen.

Im unteren Teil gibt es ein riesiges Bassin, einen kleinen Tierpark sowie erstaunliche, aus Pflanzen geschaffene Mosaikskulpturen, die Tiere oder Figuren darstellen, zu sehen. Seit einigen Jahren werden im Jardin des Plantes aber auch die lustigen Pflanzeninstallationen von Claude Ponti, einem Illustrator und Autor von Jugendliteratur, ausgestellt. So zum Beispiel der Frosch, das Riesenküken oder die raupenartigen Parkbänke „Togobancs“.
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.
Events
gUM oVER
Am

GUM OVER

in ungefähr 11 Km
SUCE-SUR-ERDRE - 44
Bewirtung

LA TAVOLA

Küche aus aller Welt
in ungefähr 397 m
NANTES - 44

LE BISTROQUET

Traditionelle Küche
in ungefähr 514 m
NANTES - 44
Besichtigungen
IMGP2156

JARDIN DES PLANTES

Park, Botanischer Garten, Vergnügungsgarten
in ungefähr 145 m
NANTES - 44