Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Das Loiretal, UNESCO-Weltkulturerbe

 
Das sich von Sully-sur-Loire (Loiret) bis nach Chalonnes-sur-Loire (Anjou) über 280 km erstreckende Val de Loire (Loiretal) steht seit dem Jahr 2000 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Damit ist es die größte französische Welterbestätte, die als solche geführt wird. Die von der Loire und von Menschenhand geformten Natur- und Kulturlandschaften - auch „Landschaften der lebenden Kulturen“ genannt - beeindrucken mit ihren majestätischen Loireschlössern und den emblematischen Städten des Val de Loire. Entdecken Sie eine authentische Region, in der die französische Lebensart an erster Stelle steht.
 

Welterbe: Die Städte und Schlösser der Loire

 
Von der UNESCO wurde gleich eine ganze Region samt ihres umfangreichen Kulturerbes geehrt. Davon zeugen die Kunst- und Geschichtsstädte Orléans, Blois, Tours, Chinon und Saumur.

Doch auch die glanzvollen Schlösser der Loire, die für die Renaissance und das Zeitalter der Aufklärung stehen, darf man nicht vergessen. Chambord, Chenonceau und die königliche Abtei Fontevraud sind nur einige dieser bekannten und gepriesenen Bauwerke.

Das Loiretal gilt aber auch als "Ausdruck genialer menschlicher Schaffenskraft". Und Genies gab es hier in der Tat einige! Angefangen bei Leonardo da Vinci, der auf Schloss Clos Lucé in Amboise lebte.
 

Ein von der UNESCO anerkanntes Zusammenwirken von Mensch und Natur

 
Mit ihrer unberührten Schönheit verzaubert die Loire nicht nur mit ihren schönen Lichtreflexen, sondern auch durch ihre mysteriösen Inseln und die vergänglichen Sandbänke, die allerots anzutreffen sind.

Um sie herum haben sich viele verschiedene Lebensformen entwickelt: die der zahlreichen Pflanzen- und Tierarten, aber auch die des Menschen, der den Wagemut aufbrachte, das Tal der Loire zu bändigen und für sich nutzbar zu machen. So bringen die von ihm kultivierten Böden die erlesenen Weine des Val de Loire hervor, die einst über den königlichen Fluss, einem der damals wichtigsten Handelswege, vertrieben wurden.

Der Mensch errichtete aber auch die herrlichen, für die Loire typischen Dörfer wie Montsoreau, die ihren besonderen Reiz dem in den Felsen abgebauten Kalktuff verdanken.

Mehr über das in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommene Val de Loire UNESCO.
 
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.