Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Pilze und pilzzucht im Val de Loire

Die Champignons, eine Spezialität des Loire-Tals


In Saumur gedeihen Champignons schon seit über 100 Jahren. Die Höhlengänge in der Gegend von Saumur bieten ideale Zuchtbedingungen. Über 50 % der französischen Champignonproduktion stammt von hier.

Wenn Sie verstehen wollen, wie diese Pilze wachsen, besuchen Sie einfach eine der zahlreichen Pilzzuchten der Region. Eine von ihnen ist die Champignonnière du Saut au Loups, die in einem Höhlensystem aus dem 15. Jahrhundert  untergebracht ist. Hier werden zahlreiche Pilze gezüchtet, darunter Champignons, Austernpilze,  Violette Rötelritterlinge, Shitakes... Die Galipettes genannten großen Champignons werden mit Rillettes, Andouilles, Lachs, Schnecken oder frischem Ziegenkäse gefüllt und in Brotöfen gebacken. Das alles mit Blick auf die Loire! Auch ein Besuch im Pilzmuseum lohnt sich.

In der Nähe von Saumur, in Puy-Notre-Dame, können Sie auch dem Pilzzüchter Jacky Roulleau in den Höhlenanlagen aus dem 16. Jahrhundert einen Besuch abstatten. 

In Bourré, in der Nähe von Chenonceau, werden in der Cave Champignonnière des Roches Champignons aber auch Violette Rötelritterlinge gezüchtet. 40 % der weltweiten Produktion dieser „Pieds Bleus“ kommt genau aus dieser Cave des Roches! Ein edler Pilz, der von Spitzenköchen gerne verarbeitet wird. Aber auch Shitakes werden hier produziert, diese berühmten Pilze mit dem japanischen Namen, die in Asien sehr geschätzt werden. Insgesamt beläuft sich die Produktion auf 100 Tonnen Edelpilze, die alle von Hand geerntet werden. Besuchen Sie die Pilzzucht, um noch mehr über das spannende Thema zu erfahren. Während einer einstündigen Führung entdecken Sie, wie sie 50 Meter unter der Erde bei 13°C traditionell produziert werden. Der Betrieb erstreckt sich über  120 Kilometer Stollen auf 7 Ebenen!