Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Auf dem Jakobsweg unterwegs

Ob Sie auf Pilgerfahrt gehen oder einfach nur den historischen Jakobsweg kennenlernen möchten: Auf dem GR® 655 sind Sie richtig. Er führt Sie durch Loire-Landschaften und Weinberge, an berühmten Kathedralen, bekannten Kirchen und vielen anderen Sehenswürdigkeiten vorbei.
 

GR® 655: der Jakobsweg über Tours


Der GR® 655 folgt der Via Turonensis genannten Route, dem längsten und nördlichsten der vier Jakobswege, der sich hinter Paris in zwei Varianten verzweigt, die in Vouvray – flussaufwärts von Tours – wieder zusammenlaufen.

Die östliche Variante führt nach Orléans und zur Kathedrale Sainte-Croix, in der einst Johanna von Orléans betete. Nur wenige Schritte von der Loire entfernt steht die „Maison de la Coquille“ (Haus der Muschel) mit Muscheldekoration über dem Eingang.  Von Orleáns aus führt der Weg weiter nach Cléry-Saint-André, in dessen berühmter Basilika sich die Gebeine Königs Ludwig XI. befinden.
 
Weiter westlich kreuzt der Weg den zur Kathedrale von Chartres führenden Weg und führt anschließend über Vendôme nach Tours. Dort erreicht man dem mit dem Jakobssymbol gekennzeichneten Pfad folgend die Kathedrale Saint-Gatien mit einer Statue des hl. Jakobs (XV. Jh.) und die Basilika Saint-Martin.
 
Von dort geht es weiter zu der im gotischen Stil gebauten Kirche Sainte-Catherine-de-Fierbois und zur Draché-Kirche, an deren Torbogenfassade die Muschel als Symbol der Jakobspilgerreise prangt.

Weitere Infos über den GR 655.
 
Ebenfalls sehenswert