Radrouten und Greenaways im Loiretal : unsere Streckenvorschläge  

Wie wär‘s mit einer Loire-Radtour in Ihrem eigenen Tempo durch traumhaft schöne Landschaften ? Mit seinen an die zehn Haupt-Radrouten, allen voran die weithin bekannte Loire à Vélo sowie die Véloscénie, die Indre à Vélo und die Saint-Jacques à Vélo, um nur einige zu nennen, ist das Loiretal die ideale Spielwiese sowohl für wenig Geübte als auch für erfahrene Radreisende. Und jetzt sind Sie dran : Ab geht die Post ! 

Die Loire À Vélo oder Eurovelo 6 : einzigartige Natur- Und Kulturroute 

Wer schon einmal eine Radreise gemacht hat, kennt sie bestimmt : die Loire à Vélo. Sie ist nicht nur bei wenig geübten Tourenfahrernden die mit Sicherheit beliebteste Radroute Frankreichs. Mit einem Haupt- und Nebenstreckennetz von insgesamt 900 km geschützten und beschilderten Radwegen eignet sie sich für alle, unabhängig von Alter und Kondition, und erfüllt (fast) jeden Wunsch! Ob Wochenendausflug oder mehrtätige Tour: Radeln Sie durch traumhaft schöne Landschaften auf einer Route, die intakte Natur, prächtige Bauwerke und tolle Panoramen zu bieten hat. 

Cyclotouriste à Saint-Aignan
Cyclotouriste à Chambord
Un Monde à vélo

Die Loire à Vélo, auch Flüsse-Radroute genannt, ist der französische Teil der EuroVelo6. Sie führt von Schloss zu Schloss, durch typische Dörfer und mittelalterliche Städte mit Fachwerkhäusern und Tuffsteinfassaden, zu Höhlenwohnungen, durch Weinberge und oft unmittelbar den königlichen Fluss entlang. 

Wir stellen Ihnen hier einige der Orte und Sehenswürdigkeiten vor, die es auf der Radstrecke durch das Loiretal zu entdecken gibt : 

Scandibérique oder Eurovelo 3 : die ideale Übungsroute  

Ihr Name ist Programm: Die über 1.700 km lange Scandibérique führt von Norwegen bis ins spanische Santiago de Compostela. Sie ist Teil der EuroVelo 3 und durchquert im Loiretal die drei französischen Départements Loiret, Loir-et-Cher und Indre-et-Loire. Diesen 370 km langen Streckenabschnitt teilt sie sich mit der Radroute La Loire à Vélo von Briare nach Tours und der Saint-Jacques à Vélo über Tours. 

Cyclotouristes sur le pont-canal de Briare
David Darrault

Unterwegs ziehen Städte wie Orléans, Blois und Tours im Wechsel mit Loiretal-Panoramen an den Radfahrenden vorbei. Unbedingt sehenswert ist die Kanalbrücke von Briare, ein eindrucksvolles Bauwerk von Gustave Eiffel, das die Loire überspannt. Weiter stromabwärts öffnet Sully-sur Loire das Tor zu den traumhaft schönen Landschaften des Loiretals, die zum UNESCO-Welterbe gehören. 

Hier einige Vorschläge für Besichtigungen und Unterkünfte für Radreisende, die auf der Scandibérique unterwegs sind:  

Anregungen für weitere Radtouren im Loiretal 

Wenn auch Sie von der Schönheit des Loiretals begeistert sind und Lust auf mehr haben, finden Sie hier weitere Anregungen für unbedingt empfehlenswerte Radrouten und Greenways, auf denen Sie die für die Region typische einladende Lebensart kennen lernen können. 

Die Saint-Jacques à Vélo über Tours 

I.Savignac
Vélo dans les champs

Diese rund 5.000 km lange Radroute quer durch Europa führt über mehrere hundert Kilometer durch das Loiretal. Auf ihr können heutige Radtouris jenen Weg zurücklegen, den im Laufe der Jahrhunderte Zehntausende von Pilgernden gegangen sind. Und dabei einige der Schätze des Loiretals entdecken wie z. B. die Gärten von Schloss Valmer in Chançay, die Kathedrale des hl. Gatianus zu Tours und die Festung von Montbazon

Die Indre à Vélo 

Diese an die Loire à Vélo angebundene Route führt auf rund 300 km die malerischen Ufer der Indre entlang. Unbedingt sehenswert sind Azay-le-Rideau, Montbazon, Loches und Buzançais. Für gute Erholung sorgt die üppige Natur.

David Darrault
Cyclotouriste à Brehemont

Die Véloscénie 

D. Darrault – CRT Centre-Val de Loire
Cyclotouristes près d'un lavoir

Diese rund 450 km lange Radroute führt durch das Département Eure-et-Loir von Paris zum Mont Saint-Michel und hält, was ihr Name verspricht: Mit baulichen Meisterwerken wie dem Schloss von Maintenon und der Kathedrale zu Chartres sowie malerischen Ortschaften wie Frazé bietet die Véloscénie ein wahrhaft bühnenreifes Schauspiel. 

Die Cœur de France à vélo 

Diese neue Radroute im Herzen Frankreichs, die ab Tours den Ufern des Cher und des Berry-Kanals folgt, gilt zurecht als eine der schönsten Strecken des Loiretals. Sie ist aktuell rund 200 km lang und wird von Jahr zu Jahr weiter ausgebaut. Radreisende dürfen sich also auf neue spannende Entdeckungen freuen!  

David Darrault
Cyclotouristes le long du Canal de Berry

Die Touraine-Berry à vélo 

Clara Ferrand
Cyclotouriste à Briare

Wenn Sie eine Auszeit im Grünen brauchen, ist dieser Rad- und Fußweg auf einer stillgelegten Bahnstrecke genau das Richtige für Sie! Die größtenteils durch das Tal der Creuse verlaufende Strecke ist flach und unabhängig von Alter und Kondition leicht zu schaffen. Sie führt durch schmucke Dörfer wie Gargilesse und Tournon-Saint-Martin und den Regionalen Naturpark der Brenne

 

Praktisch

An der Strecke aufgestellte Info-Tafeln weisen auf unbedingt sehenswerte Bauwerke hin.

Die Vallée du Loir à vélo

Diese Radroute durch das Tal des Loir-Flusses verspricht auf rund 320 km Erholung von der Hektik des urbanen Alltags. Rund 30 km südwestlich von Chartres führt die an die Loire À Vélo angebundene Strecke von der Quelle des Loir bis nach Angers. Unterwegs gibt es reizvolle Dörfer, Weinberge und Obstgärten sowie Höhlenwohnungen an steilen Hängen zu entdecken – ein Erlebnis für alle Sinne ! 

David Darrault
Cyclotouristes à Illiers-Combray

Die Sologne à vélo 

D. Darrault – CRT Centre-Val de Loire
Cyclotouristes en Sologne

Abschließend bietet sich eine kleine, aber feine Radtour durch die Sologne an. Die reizvolle Strecke verbindet die Schlösser der Loire mit der Zentral-Sologne. Sie führt durch Wälder und an Weihern vorbei mitten durch grüne Natur und ist mit einer überschaubaren Länge von 40 km ideal für einen kurzweiligen Abstecher, bevor es auf der Hauptroute weitergeht. 

War dieser Inhalt nützlich?