Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

TOP 5 DER SPAZIERGÄNGE IM DEPARTEMENT LOIRE-ATLANTIQUE

Das Departement Loire-Atlantique hat im Herzen seiner abwechslungsreichen Wald-, Forst-, Küsten- und Flusslandschaften zahlreiche schöne Spaziergänge zu bieten. Hier unsere Top 5 der besten Ausflüge mit der Familie oder Freunden!   

Im italienischen Stil in Clisson 

Für einen Tapetenwechsel muss man nicht weit reisen: Verspüren Sie bei einem Spaziergang durch die Straßen von Clisson einen Hauch von Italien! Dieses charmante Städtchen am Flusslauf der Sèvre Nantaise ist nach dem Vorbild der toskanischen Städte gebaut. Eine zauberhafte Umgebung, eine mittelalterliche Vergangenheit ... Lassen Sie sich von der Brücke unterhalb des Schlosses bezaubern, die Sie in die mittelalterliche Stadt führt. Aber auch die typischen überdachten Markthallen, die an Markttagen noch voller Leben stecken, das Gebäude der Garenne Lemot mit seinen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und die Spaziergänge am Fluss Sèvre Nantaise und in den umliegenden Weinbergen sind einen Ausflug wert. Ganz die italienische Lebensart!     

An den Ufern des Erdre  

Nur wenige Schritte vom Stadtzentrum von Nantes entfernt sind die Ufer des Erdre mit ihrer umgebenden Natur, dem Fluss und der reine Luft eine wahre grüne Lunge. Dieser laut König Franz I. "schönste Fluss Frankreichs" bietet auch die Möglichkeit für Touren auf den traditionellen überdachten Fischerbooten Toues Cabanées oder Kanufahrten hautnah am Wasser.   
Auf Ihrem Spaziergang werden Sie mit Sicherheit die als folies nantais bekannten Herrenhäuser sehen, die Ende des 18. Jahrhunderts von Reedern als Landsitze erbaut wurden. Für einige sind sie ein Traum, für andere ein hübsches Panorama!     

Am Meer in Le Croisic 

Im charmanten Fischerhafen Le Croisic gibt es auch zahlreiche alte Häuser, die vom Wohlstand der Stadt zeugen. Steingut, Sardinen, Erinnerungen an erste Sommercamps in Frankreich ... Dieses Stückchen Paradies hat etwas ganz Besonderes. Schlendern Sie durch die Gassen und entdecken Sie das bauliche Erbe und die Relikte aus der Zeit Ludwigs XV. Im Westen der Stadt, dem Atlantik zugewandt, entdeckt man die naturbelassene Küste mit ihren atypischen Villen und feinen Sandstränden. Ruhe, Stille, Authentizität ... Die Landschaften bieten Besuchern einschließlich Sonnenuntergang ein großartiges Schauspiel.  

In der Bucht von Bourgneuf 

Am Eingang der Bucht liegt der charmante und einladende Badeort La Bernerie-en-Retz! Auf Ihrer Wanderung sehen Sie Fischgründe und typische Fischerhütten: ein echter Tapetenwechsel. Bei Flut holen die Fischernetze Seezungen und graue Garnelen aus dem Meer. Bei Ebbe, wenn das Watt die Sonne reflektiert, verleihen die Fischerhütten der Landschaft ein überraschendes Antlitz. Im Winter hinterlassen die Flüge der Grau- und Silberreiher und Weihen einzigartige Erinnerungen. Spaziergänger und Romantiker aufgepasst: frische Seeluft ist gut für die Gesundheit!    

Im Herzen des Forstes von Gâvre 

Ein 4500 Hektar großer Staatsforst lädt zu Spaziergängen im Grünen ein. Je nach Jahreszeit können Sie mit der Familie oder Freunden spazieren gehen, im Herbst Pilze sammeln, sich für Ihre Malerei von den Farben der Jahreszeiten inspirieren lassen oder unerwartete Bekanntschaften mit Wallabys, Rehen, Hirschen und Dachsen machen. In der sehr präsenten Fauna und Flora sind die Wanderer nur Besucher, aber willkommen!