Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Die Schlösser der Loire in drei Tagen

Um das Tal der Loire und seine Schlösser richtig genießen zu können, sind drei Tage genau richtig! Ausgangspunkt Ihrer Route ist die Stadt Amboise. Von Paris aus ist sie in nur 2 Std. 10 Min. (226 km) problemlos mit einem Mietwagen zu erreichen.
Wenn Sie lieber mit dem Zug reisen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie fahren vom Bahnhof Paris-Austerlitz ab: Fahrtzeit 1 Std. 45 Min. Oder Sie nehmen den Schnellzug TGV bis nach Saint-Pierre des Corps (bei Tours). Vom Bahnhof Paris Montparnasse sind es 1 Std. 15 Min., vom Flughafen Paris-CDG 1 Std. 40 Min. Danach geht es mit dem Mietwagen oder einem Touristentaxi weiter.
 
Tag  1
 
Vormittag: Königsschloss Amboise und Spaziergang
Das Schloss von Amboise, das während der Renaissance als königliche Residenz diente, erhebt sich mit seinen Gärten majestätisch über der Loire. Im Logis Royal befinden sich einige sehenswerte Räume, wie der herrliche Ratssaal, das Schlafgemach von König Heinrich II. oder der Salon Louis-Philippe. Schauen Sie auch in die Kapelle Saint-Hubert, in der Leonardo da Vinci ruht. Die prächtigen bunten Glasfenster zeichnen das Leben von Ludwig IX., dem Heiligen, nach.
 
Wenn Ihnen nach der Besichtigung nach etwas Süßem ist, empfiehlt sich die Pâtisserie Bigot am Schlossplatz.
 
Gehen Sie anschließend auf einen Bummel durch die Gassen im Stadtzentrum oder spazieren Sie am Loireufer entlang.

Mittag: Mittagessen im Restaurant von Schloss Clos Lucé
Lassen Sie es sich mittags im Renaissance-Gasthof Le Prieuré im Park von Schloss Clos Lucé schmecken. Es wird vom Fachmann für historische Küche, Sieur Sausin, geführt.
 
Nachmittag: Schloss Clos Lucé - Park Leonardo da Vinci und Schloss Langeais
Leonardo da Vinci richtete sich 1516 auf Einladung von König Franz I. auf Schloss Clos Lucé ein und brachte neben der Mona Lisa zwei weitere seiner wichtigsten Werke mit. Er verbrachte hier seine letzten Lebensjahre mit Arbeiten an zahlreichen Projekten für den König, bis er 1519 in seinen Gemächern entschlief. 
Bei einem Rundgang durch das Gebäude, die Modell-Räume und den Park kann man das Leben und die zahlreichen Talente dieses Genies der Renaissancezeit kennenlernen. 
 
Anschließend geht die Reise weiter. Vor der Besichtigung von Schloss Langeais können Sie eine Spazierfahrt entlang der Loire unternehmen. Halten Sie in dem 25 Minuten (21 km) von Amboise entfernten Ort Rochecorbon und gehen Sie auf eine kommentierte Minikreuzfahrt an Bord des Schiffes „Le Saint-Martin de Tours“.
 
Bis zum Schloss Langeais sind es mit dem Auto von Amboise 55 Minuten (54 km) und von Rochecorbon 30 Minuten (40 km). Es besteht aus zwei Schlössern: dem Schloss Königs Ludwig XI. und dem Turm von Fulko Nerra, dem ältesten Donjon Frankreichs.
 
Abendessen und Übernachtung in Langeais oder Saint-Patrice
Für ein Abendessen und eine Nacht in Langeais bieten sich zwei Adressen an: das Restaurant Au coin des Halles und die Gästezimmer L’Ange est rêveur. 15 Minuten von Langeais (10km) entfernt gibt es außerdem noch das Hotel-Restaurant Le Château de Rochecotte in Saint-Patrice.
 

Tag 2
Vormittag: Château de Villandry
Nächster Treffpunkt ist Schloss Villandry – 20 Minuten von Langeais (12 km) bzw. 30 Minuten von Saint-Patrice (28 km) entfernt. Es ist vor allem wegen seiner herrlichen Gärten im französischen Stil beliebt, die sich harmonisch in das Anwesen einfügen (steigen Sie zum Belvedere hinauf, um den schönen Ausblick zu genießen).
 
Mittag: Mittagessen in Villandry
Sie können vor Ort im schlosseigenen Restaurant La Doulce Terrasse zu Mittag essen. Eine weitere Adresse für regionale Erzeugnisse ist das Restaurant Étape gourmande.
 
 
Nachmittag: Schloss Azay-le-Rideau
Weiter geht es zum Schloss Azay-le-Rideau. Mit dem Auto sind es von Villandry aus 20 Minuten (11 km). Das auf einer Insel im Indre gelegene Schloss spiegelt sich im Fluss wider und offenbart so seine Fassaden der Frührenaissance. Lohnenswert ist ein Spaziergang im Park und im neuen Garten der Geheimnisse, der eine Erhaltungssammlung für alte Gemüsesorten, eine Blumensammlung sowie einen besonders für Schmetterlinge angelegten Garten umfasst.
 
5 Autominuten weiter befindet sich das Weingut Château de l‘Aulée. Hier kann man Weine der Herkunftsbezeichnung Touraine entdecken.
 
Ende des Tages: Fontevraud über Candes-Saint-Martin
Weiter geht es in Richtung Fontevraud, 40 Minuten von Azay-le-Rideau entfernt (45 km). 
 
Machen Sie unterwegs einen Zwischenstopp in Candes-Saint-Martin. Das charmante, am Zusammenfluss der Loire und der Vienne gelegene Dorf wurde als eines der „Schönsten Dörfer Frankreichs“ ausgezeichnet. Seine Stiftskirche Saint-Martin ist bemerkenswert.
 
Übernachtung und Abendessen in Fontevraud oder Montsoreau
Für Gaumenfreuden am Abend bieten sich drei Restaurants in ungewöhnlichem Rahmen an. In Fontevraud verspricht das im Herzen der königlichen Abtei Fontevraud versteckte Restaurant ein raffiniertes und einfallsreiches Abendessen (Fontevraud Le Restaurant). In Montsoreau haben Sie die Wahl zwischen einem Abendessen auf dem Hausboot Aigue Marine oder im Höhlenrestaurant Saut aux Loups.
 
Für die Nacht empfehlen wir zwei Adressen der Kategorie Charme und Prestige. Zum einen das Hotel Fontevraud L’Hôtel. Zum anderen das Hôtel La Marine in Montsoreau, 7 Minuten von Fontevraud entfernt (4 km). Übrigens zählt Montsoreau ebenfalls zu den „schönsten Dörfern Frankreichs“.
 
Tag 3
Vormittag: Königliche Abtei Fontevraud
Wenn Sie in Montsoreau übernachtet haben, geht es in 7 Autominuten nach Fontevraud (4 km). Hier erwartet Sie die imposante Abtei Fontevraud - die größte Klosterstadt Europas. Fahren Sie danach weiter nach Brissac (51 Minuten, 57 km).
 
Mittag: Mittagessen unterwegs in einer Höhle
Nehmen Sie Ihr Mittagessen in einem mehr als ungewöhnlichen Ambiente ein: Das Höhlenrestaurant Les Caves de la Genevraie befindet sich im Dorf Louresse-Rochemenier, das von Fontevraud aus in 45 Minuten (41 km) zu erreichen ist.
 
Nachmittag: Schloss Brissac
Bewundern Sie Schloss Brissac: das höchste Schloss Frankreichs mit klassischer Architektur. Sein beeindruckender romantischer Park ist allemal einen Spaziergang wert. Am Ende des Rundgangs haben Sie sicher Gelegenheit, den auf dem Weingut des Schlosses hergestellten Rosé d‘Anjou zu probieren.
 
Ende des Tages: Rückfahrt nach Paris
Mit dem Auto sind es von Brissac bis nach Paris 2 Std. 45 Min. (310 km). Wenn Sie mit dem TGV-Schnellzug gekommen sind, müssen Sie vom Bahnhof von Angers abfahren, der in 20 Autominuten (20 km) zu erreichen ist. Die Fahrt bis Paris dauert im TGV rund 2 Stunden.