Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Besonders wertvoll: Duftrosen-Konservatorium

Das Besondere an der Rosensammlung von Schloss Rivau ist, dass alle Blumen wegen ihres hochwertigen Dufts ausgewählt wurden. Bereits im Mai verbreiten sich in den Gärten des Konservatoriums für Duftrosen die Düfte der 450 Parfums, von denen keines dem anderen gleicht.

Der Rosengarten von Schloss Rivau unterscheidet sich von anderen Gärten darin, dass seine Rosen eigens für ihr Parfum ausgewählt wurden. Durch eine Auswahl an originellen Varietäten konnte somit ein einzigartiges, ausschließlich der Duftrose gewidmetes Konservatorium geschaffen werden. Die Gärten umfassen eine Sammlung von 450, vom französischen Konservatorium für spezialisierte Pflanzensammlungen CCVS (Conservatoire des Collections Végétales Spécialisées) mit einem Gütesiegel ausgezeichneten Rosensorten.

Bereits im Mai beginnt ein wahres Festival der Sinne, bei dem sich einem die subtilen Parfums dieser edlen Blumen offenbaren. Lassen Sie sich von den Tee- und Myrrhe-Düften der Rosensorte The Pilgrim, den Weißweinnoten der Jude the Obscure, dem Moschusparfum von Queen of Sweden und den fruchtigen Aromen der Lady Emma Hamilton betören. Der berühmte Rosenzüchter André Ève hat sich übrigens für das noble Schloss eine neue, diesem zu Ehren Château du Rivau benannte Rose, einfallen lassen. Seitdem ziert eine Liane mit weißen, von goldenen Staubblättern gefüllten Rosen die alten Mauern und versprüht einen zarten Duft von grünem Apfel. In diesem Blütenreich finden alljährlich die Tage der Rose (Journées de la Rose) statt, die von poetischen Rundgängen und Kreativ-Werkstätten gekennzeichnet sind. Ein wahres Paradies für Rosenliebhaber.
 
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.