Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Zwei Tage an den Schlössern der Loire - Start in Nantes

Für einen gelungenen Ausflug in das Tal der Loire und seinen Schlössern sind zwei Tage genau richtig! Ausgangspunkt Ihrer Route ist die Stadt Nantes: Die Anfahrt von Paris im TGV dauert 2 Std. 10 Min. (oder 3 Std. 45 Min. mit dem Auto).
 
Tag 1:
Vormittag: Das Schloss der Herzöge der Bretagne
An dem berühmten, im Zentrum der Stadt Nantes gelegenen Schloss der Herzöge der Bretagne führt kein Weg vorbei: Es ist das letzte Schloss vor dem Atlantischen Ozean. Erkunden Sie den Hof, die Wehrmauern und die Gärten des Burggrabens oder das im Schloss eingerichtete Museum zur Geschichte von Nantes.
 
Mittag: Mittagessen in den besten Restaurants von Nantes
Wenn Sie zur Mittagszeit auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie ein Restaurant aus dem Restaurantführer Tables de Nantes wählen. Ein weiteres Muss ist die Brasserie La Cigale, wo man vorzügliche Meeresfrüchte genießen kann. 
 
Nachmittag: Die Stadt Angers und ihr Schloss
Weiter geht es in Richtung Angers. Von Nantes sind es mit dem TGV 35 Minuten (oder 1 Std. und 92 km mit dem Auto). Entdecken Sie die zweifarbigen Wehrmauern, das Schloss und die Gärten dieser beachtlichen Burg mit ihren 17 Türmen, die sich über dem Fluss Maine erhebt. Im Innern kann man den berühmten Wandteppich „Zyklus der Apokalypse“ bestaunen, der mit seinen 106 Metern als längste mittelalterliche Tapisserie der Welt gilt. Das sehr gut erhaltene Werk repräsentiert die Offenbarung des Johannes, dem letzten Buch der Bibel.
 
Anschließend lohnt ein Rundgang durch die Stadt. Das vom berühmten milden Klima des Anjou („douceur angevine“) geprägte Angers ist eine Kunst- und Geschichtsstadt, in der es sich vorzüglich leben und flanieren lässt. Unbedingt sehenswert sind die Kathedrale Saint-Maurice, der Jardin du Mail, oder auch die Galerie David d’Angers.
 
Abendessen in Angers
Für das Abendessen empfehlen wir zwei Adressen: "La Villa Toussaint“ bietet eine mit den Aromen Asiens spielende Küche. Das exquisite Restaurant "Le Dix Septième“ befindet sich in einem ehemaligen Logis.
 
Übernachten in Angers
Es erwarten Sie zwei in herrschaftlichen Stadthäusern eingerichtete Hotels: Das "21 Foch“ (19. Jh.) oder das Maison Bossoreil (18. Jh.). Das Hotel Anjou Best Western befindet sich in einem Gebäude aus dem vergangenen Jahrhundert.
 
Tag 2:
Vormittag: Die nationale Reitschule Cadre Noir in Saumur
Am Vormittag geht es mit dem Zug in 30 Minuten nach Saumur (mit dem Auto 45 Minuten, 67 km). Die Stadt Saumur ist für ihr die Loire überragendes Schloss bekannt, aber auch und vor allem für die nationale Reitschule Cadre Noir, die zu den ältesten Europas zählt. Lassen Sie sich von dem berühmten „Manège des écuyers“ überraschen. In dieser Vorführung der Reitlehrer des Cadre Noir werden vor einem musikalischen Hintergrund anmutige „Sprünge der Hohen Schule“ geboten.
 
Mittag: Mittagessen in Turquant
Auf dem Menü steht ein ungewöhnliches Mittagessen im Höhlenrestaurant Le Bistroglo. Der nur 15 Autominuten von Saumur (10 km) entfernt liegende kleine Ort mit Charakter Turquant bietet Ihnen in einem zugleich traditionellen und modernen Rahmen eine Küche im „Bistrot“-Stil.
 
Nachmittag: Schloss Brézé
Das von Saumur in 15 Minuten (10 km) zu erreichende Schloss Brézé liegt in einem ausgedehnten Weinbaugebiet. Der durch seine Dimensionen überraschende trockengelegte Burggraben zählt zu den tiefsten Europas. Doch das kennzeichnende Merkmal von Brézé bleibt das weitläufige Höhlennetz: ein echtes Schloss unter dem Schloss. In den in Tuffstein gehauenen unterirdischen Höhlen befinden sich unter anderem Wohn- und Nutzräume wie eine Küche oder ein Pferdestall.
 
Ende des Tages: Rückfahrt nach Paris
Von Brézé sind es mit dem Auto bis nach Paris rund 3 Stunden (333 km). Wenn Sie mit dem TGV gekommen sind, fahren Sie vom Bahnhof von Saumur zurück. Er ist in 15 Autominuten (10 km) zu erreichen ist. Die Zugfahrt bis Paris dauert rund 2 Stunden.