Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Ein Besuch auf Schloss Valençay ist wie eine Zeitreise: Das reich dekorierte Interieur versetzt uns in die prunkvollen Bauwerke vergangener Zeiten zurück. Das Anwesen des großen Diplomaten Charles-Maurice de Talleyrand ist Zeugnis der ausgesprochenen Lebensart des 19. Jahrhunderts, die uns auch heute noch blendet. Entsprechend gerät man angesichts der bemerkenswerten Sammlungen, des majestätischen Parks von 53 Hektar und des reizenden Theaters im Empirestil in wahres Entzücken.
Auf Schloss Valençay werden die Erinnerungen an den illustren Schlossherrn Charles-Maurice de Talleyrand gewahrt. Er war nicht nur einer der größten französischen Diplomaten sondern auch Ästhet, der Gefallen an der aristokratischen Lebensart fand. Das Schloss spiegelt die vielfältigen Geschmäcker dieses Mannes wider, der fünf Regierungssystemen diente, ohne sich an eines zu binden.

Schloss Valençay wird heute zwar mit der verrufenen Figur Talleyrands in Verbindung gebracht, doch es wurde nicht von ihm erbaut. Das ehemalige Herrenhaus erwarb seine bekannte Stattlichkeit zwischen dem 15. und 16. Jh. unter der Ägide der Familie Estampes, die den Bau in ein Renaissanceschloss verwandelte. Die Fassade ist gleich mit mehreren Stilrichtungen versehen, die ein harmonisches Ganzes bilden, angefangen bei den mittelalterlichen Gestalten des Donjons und des Nordwestturms über die für die romanische Architektur typischen Pilasterkapitelle bis zum eleganten Renaissancestil des fein ausgestalteten Dekors.
 
So fand Talleyrand das Bauwerk vor, als der Kaiser ihm seinen Kauf vorschlug. Er wollte, dass sein Außenminister ein „schönes Anwesen besitzt, um das diplomatische Korps zu empfangen“. Talleyrand unternimmt darauf zahlreiche Umgestaltungen, vor allem die des Parks und der Gärten. 1808 befiehlt ihm Napoleon, die Prinzen von Spanien aufzunehmen, die hier gegen ihren Willen, wenn auch auf angenehme Weise, festgehalten werden: Valençay wird sechs Jahre lang zu einem goldenen Gefängnis. Als fürsorglicher Kerkermeister ließ Talleyrand ein kleines Theater im Empirestil zur Unterhaltung der erlauchten Prinzen erbauen. Hierdurch bleibt diese iberische Zeit, nach der Talleyrand den Ort wieder für sich in Besitz nahm, auch heute noch in Erinnerung. Bei der Besichtigung offenbart sich dem Besucher die ganze Extravaganz des Lebensstils des Schlossherren, der überdies ein großer Sammler war. Die Räume sind reich dekoriert, und das Mobiliar im Empirestil ist Beweis für den guten Geschmack dieses großen Aristokraten. Die persönlichen Gegenstände und stilechten Objekte vermitteln den Eindruck, als sei das Schloss immer noch bewohnt.

Der 53 Hektar große Park umfasst verschiedene Gärten, Blumenparterres und Anlagen, die es zu entdecken gilt. Der Wald der Prinzen, in dem eine als natürliches Natura 2000-Schutzgut klassifizierte Fledermausgrotte versteckt liegt, kann zu Fuß oder an Bord eines kleinen Elektroautos erkundet werden. Der schon zu Zeiten Talleyrands existierende Damwild-Park ist das Reich schöner Hirsche, aber auch ein riesiger Spielplatz für Kinder, die hier an einer spannenden Attraktion – dem größten Spiel-Labyrinth Frankreichs – viel Spaß haben werden. Valençay ist also für die ganze Familie ein Erlebnis!
Unbedingt sehenswert

Sammlungen diverser Stilrichtungen

Charles-Maurice de Talleyrand gab sich gerne dem Vergnügen hin und legte ein großes Savoir-vivre an den Tag. Er hinterließ Valençay eine kostbare Sammlung an Möbeln, Marmorsteinen, Malereien und wertvollen Gegenständen, die von seinem ausgeprägten Geschmack für die schönen Dinge zeugten.
Mehr
Besonders wertvoll

Das Theater des Schlosses

Von außen nicht sichtbar, ist die Überraschung umso größer: In den Nebengebäuden des Schlosses befindet sich ein prachtvolles kleines Theater mit von der Antike inspirierten Motiven.
Mehr
Erstaunlich

Das große Labyrinth Napoleons

Kindern wird im Schlosspark eine spannende Attraktion geboten: das größte Spiel-Labyrinth Frankreichs!
Mehr
Was gibt es Neues vom Schloss?
Praktische Informationen

CHATEAU DE VALENCAY

Château de Valençay
2 rue de Blois
36600, VALENCAY
France
Fermé en ce moment
+ alles Öffnungszeiten
+ alle Preise
Ab 13.5€ /  Person
Démarche d'excellence grands sitesQualité Tourisme
Sehenswertes in der Umgebung
Anfahrt
Über die Bahnhöfe Montparnasse oder Austerlitz erreicht man den Bahnhof von Valençay von Paris aus in weniger als 3 Stunden. Bis zum Schloss sind es anschließend 10 Fußminuten. Außerdem führen die Autobahnen A71, A85 und A10 nach Valençay.

Ihre Route