Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Von Mut bis Kühnheit

In dieser Saison erwarten Sie auf Schloss Valençay zwei bedeutende Ausstellungen: eine resolut zeitgenössische und eine, die sich einem ungeahnten Kapitel der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts widmet.

Mit der Wiedereröffnung der Ausstellung zum 10. internationalen Festival für kulinarische Fotografie hält das Kulturprogramm von Schloss Valençay bereits ab dem 14. März große Überraschungen bereit. Präsentiert werden die Werke 25 internationaler Fotografen, die mit viel Souveränität, Humor und Kreativität dem Thema „kulinarische Kühnheit“ auf den Grund gegangen sind! Die Ausstellung endet am 30. Juni und weicht der spannenden Retrospektive „Vom Louvre bis nach Valençay (1939-1946)“. Die vom 11. Juli bis zum 11. November veranstaltete Rückschau widmet sich der finsteren Zeit des Zweiten Weltkriegs, in der Schloss Valençay als offizielles Depot der staatlichen Museen, darunter auch dem Louvre, diente. In den Schlossräumen wurden unschätzbare Meisterwerke wie die Venus von Milo oder die Sklaven von Michelangelo bis zu den letzten Rückführungen im Jahr 1946 untergebracht. Dank der Konservierungsmaßnahmen und des Mutes der Mitarbeiter konnte das Schloss des Staatsmannes Talleyrands während der Besatzungszeit auf brillante Weise zum Schutz des nationalen Kulturerbes beitragen.