Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Drei Loire-Schlösser an einem Tag

Die Schlösser der Loire befinden sich ganz in der Nähe von Paris. Sie möchten sie gerne besichtigen, haben aber nur einen Tag Zeit? Kein Problem: Mit dem Auto oder dem Schnellzug TGV sind Sie in nur wenigen Stunden dort. Hier zwei Reiserouten für einen Tag im Tal der Loire.

Die glanzvollen Schlösser Chambord und Chenonceau sind von Paris aus in 1 Std. 50 Min. bzw. in 2 Std. und 20 Min. zu erreichen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder, Sie mieten in Paris ein Auto, oder Sie nehmen den Zug. Vom Bahnhof Paris Montparnasse sind es bis nach Saint-Pierre des Corps (bei Tours) 1 Std. 15 Min. und vom Flughafen Paris-CDG 1 Std. 40 Min. Danach geht es mit dem Mietwagen oder einem Touristentaxi weiter.
 
Besichtigung von Schloss Chambord (vor- oder nachmittags)
Mit dem Auto: von Paris 1 Std. 50 Min. (178 km), von Tours 55 min (78 km) und von Chenonceau 55 Min. (57 km).
 
Das gewaltige und imposante Schloss Chambord ist das berühmteste unter den französischen Renaissanceschlössern. Sie können frei wählen, wie Sie das Anwesen erkunden möchten: zu Fuß, in der Kutsche oder aber im Elektroboot oder Ruderkahn auf dem Fluss Cosson. Sie können aber auch das 15 km lange Radwegenetz für eine Tour mit dem Fahrrad oder der Rosalie, einem Mehrpersonenrad, nutzen.
 
Mittag: Mittagessen in Chambord oder Chenonceau
In Chenonceau eignet sich der Self Service ideal für ein kurzes Mittagessen. In der Orangerie wird eine raffiniertere Küche geboten.
 
In Chambord empfehlen wir das Monument Café Chambord für den kleinen Hunger zwischendurch. Ein gastronomisches Menü erwartet Sie im Restaurant La Maison d’à Côté in Montlivault, 8 km von Chambord entfernt.
 
Auf Ihrem Weg zwischen den zwei Schlössern lohnt ein Zwischenstopp in der Chocolaterie Max Vauché in Bracieux (18 Minuten - 10 km von Chambord entfernt), wo Sie vorzügliche Schokoladenspezialitäten kosten können.
 
Besichtigung von Schloss Chenonceau (vor- oder nachmittags)
Mit dem Auto: von Paris 2 Std. 20 Min. (237 km), von Tours 35 Min. (33 km) und von Chambord 55 Min. (57 km).
 
Das weiße Schloss, das als Wahrzeichen der Renaissance gilt, erscheint durch seine Spiegelung im Fluss Cher wie eine Fata Morgana. An schönen Tagen lohnt eine Spazierfahrt unter den Brückenbögen hindurch! Mieten Sie dazu einen Kahn oder lassen Sie sich von der Crew des Ausflugsbootes La Bélandre führen.
 
Unbedingt sehenswert sind auch die tief in der Tradition der französischen Gartenkunst verwurzelten Gärten. Hier gibt es einiges zu bestaunen: das prachtvolle Blumenparterre des nach Diana von Portier benannten Gartens (auf einer Fläche von 12 000m2), der Garten von Katharina von Medici, das Labyrinth, der grüne Garten und der Blumennutzgarten.
 
Besichtigung eines dritten Schlosses
Entdecken Sie zum Abschluss des Tages ein drittes Schloss Ihrer Wahl.
 
Ende des Tages: Rückfahrt nach Paris
Mit dem Auto sind es von Chenonceau 2 Std. 20 Min. (237 km) und von Chambord 1 Std. 50 Min. (178 km) bis nach Paris zurück. Wenn Sie mit dem TGV gekommen sind, müssen Sie vom Bahnhof in Tours abfahren. Dieser ist mit dem Auto ab Chambord in 55 Minuten (78 km) und ab Chenonceau in 35 Minuten (33 km) zu erreichen.
 
Im Sommer: die Schlösser einmal in einem anderen Licht

Dégustation sous les étoiles“ (Weinprobe unterm Sternenhimmel) auf Schloss Chenonceau
Musikfestival auf Chambord