Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Schloss Angers: staatliche Domäne

Am 2. Mai 2017 wurde das Schloss von Angers vom französischen Premierminister in den Rang der Domaine nationale (staatliche Domäne) erhoben. Für das Anjou bedeutet dies eine echte Anerkennung, da die Region nunmehr das einzige staatliche Gut im Westen des Landes besitzt.

Schloss Angers, das am 2. Mai in die prestigeträchtige Liste der Staatsdomänen aufgenommen wurde, erhält nicht nur eine Beförderung sondern auch eine echte Anerkennung. Denn es wird von nun an wie die Domaine de Chambord, die Domaine du Louvre et des Tuileries oder der Palais de l'Élysée als ein „Bauensemble mit einer außergewöhnlichen Verbindung zur Geschichte der Nation“ anerkannt.
Bei Staatsdomänen handelt es sich oft um ehemalige Güter von Königen, Kaisern oder Prinzen der königlichen Familie. In dieser Hinsicht macht das Schloss keine Ausnahme, denn es wurde von Ludwig IX., dem Heiligen, errichtet, bevor es zur offiziellen Residenz der Herzöge von Anjou wurde. Auch heute noch trägt das Schloss die Andenken an die Fleur-de-Lys-Prinzen, die das Bauwerk zwischen dem 14. und 15. Jh. für die Einrichtung ihres Hofstaates erkoren hatten. 1875 wurde es als historisches Bauwerk unter Denkmalschutz gestellt. Für den Publikumsverkehr ist es jedoch erst seit Mitte des 20. Jh. geöffnet. Heute beherbergt es den monumentalen Wandteppich zum Zyklus der Apokalypse, der als einzigartiges Meisterwerk der Kunst des Mittelalters jährlich von mehr als 226 000 Besuchern bewundert wird.
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.