Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Chenonceau in die UNESCO-Kulturstätte Val de Loire aufgenommen

Im Rahmen der am 9. Juli 2017 in Krakau veranstalteten 41. Sitzung des Welterbekomitees der UNESCO wurde Schloss Chenonceau samt Umgebung in den Radius des zum Weltkulturerbe zählenden Loiretals aufgenommenen.
 
Damit gehört das als architektonischer Höhepunkt der Renaissance geltende Schloss Chenonceau von nun an zum Val de Loire, einer der von der UNESCO als Kulturlandschaft des Welterbes der Menschheit ausgezeichneten Stätten. Das Gebiet des Loiretals erstreckt sich zwischen Sully-sur-Loire und Chalonnes-sur-Loire über rund 280 km und umfasst eine Fläche von fast 800 km².
 
Neben seiner gewagten, sich majestätisch über den Cher erhebenden Galerie zeichnet sich das „Schloss der Damen“ durch seine bemerkenswerte Möbel-, Tapisserie- und Gemäldesammlung aus, die die Epochen des 16. bis 18. Jahrhunderts widerspiegeln. Die herrlichen, nach Diana von Poitiers und Katharina von Medici benannten Gärten bilden die perfekte Schmuckschatulle zum Schloss.
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.