Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Königliche Sekretäre und Bauherren im Schloss Villandry

Die neue Ausstellung ist eine Hommage an die königlichen Sekretäre von Franz I., die zu den großen Bauherren der Loireschlösser zählen.
 
Tatsächlich spielten die königlichen Sekretäre unter Franz I. eine maßgebliche Rolle beim Bau der Schlösser. Sie führten neue architektonische Stilrichtungen ein, die für die damalige Zeit sehr kühn waren, die indes die Anfänge der klassischen französischen Architektur ankündigten.  Vier der schönsten Residenzen des Loiretals haben ihren Bau einem königlichen Sekretär zu verdanken: Chenonceau, Azay-le-Rideau, Bury und Villandry, wo ihnen von Juni bis Dezember eine Ausstellung gewidmet ist. Der Besucher kann beispielsweise den Werdegang des Finanzministers Jean le Breton entdecken, der für die vollkommenen Proportionen dieses Schlosses verantwortlich zeichnet und der das Gebäude in eine harmonische Beziehung zu den Gartenanlagen setzte.