Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Besonders wertvoll: Das Theater des Schlosses

Von außen nicht sichtbar, ist die Überraschung umso größer: In den Nebengebäuden des Schlosses befindet sich ein prachtvolles kleines Theater mit von der Antike inspirierten Motiven. Das wahrhaft bezaubernde Interieur im Empirestil kann man bei Führungen und während des Talleyrand-Festivals erkunden.

Die Nebengebäude des Schlosses hüten ein echtes Schmuckstück: ein Theater im Empirestil. Napoleon höchstpersönlich soll Talleyrand zum Bau geraten haben, um die Mitglieder der königlichen Familie Spaniens während ihres forcierten Aufenthalts auf Valençay zu unterhalten. Der Wunsch des Kaisers wurde erfüllt und das Theater am 30. März 1810 mit einer komischen Oper in Anwesenheit der Prinzen Ferdinand, Don Carlos und Don Antonio eingeweiht. Da sie noch nie eine Oper gesehen hatten, waren sie von der Aufführung verblüfft. Auf diese Reaktion war Kaiser Napoleon, der ihnen auf diese Weise den ganzen Reichtum und die ganze Macht des Kaiserreiches zeigen wollte, sicher gefasst.

Von den Kulissen bis zu den die Decken zierenden Trompe-l’œil-Malereien ist alles unverändert erhalten geblieben. Im Theater wurden sogar ein Teil der Maschinen und ein Dutzend Bühnendekors aufbewahrt. Das kleine, 100 Plätze umfassende Theater ist für regelmäßige Führungen geöffnet. Während des Talleyrand-Festivals für Musik auf alten Instrumenten finden hier außerdem Konzerte statt.
 
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.