Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Unbedingt sehenswert: Sammlungen diverser Stilrichtungen

Charles-Maurice de Talleyrand gab sich gerne dem Vergnügen hin und legte ein großes Savoir-vivre an den Tag. Er hinterließ Valençay eine kostbare Sammlung an Möbeln, Marmorsteinen, Malereien und wertvollen Gegenständen, die von seinem ausgeprägten Geschmack für die schönen Dinge zeugten.

Talleyrand war ein Sammler mit einem vielseitigen Geschmack, der Valençay eine bemerkenswerte Sammlung hinterließ. Mobiliar, Malereien, Statuen, historische Objekte: Im Schloss werden Werke vom Stil Ludwig XV. bis zu dem der Restauration ausgestellt. Der große Salon und der blaue Salon enthalten ein prachtvolles Mobiliar. Der goldverzierte Sekretär aus der Epoche Ludwig XVI. ist ein echtes Meisterwerk. Auch in den Schlafgemächern findet man seltene Stücke. Der mit einer Badewanne aus Kupfer aus dem 19. Jh. und einem Bidet-Stuhl ausgestattete Waschraum ist besonders überraschend. Hier und dort entdeckt man kleine Schätze: im Speisesaal eine Statue der Hebe aus Marmor von Antonio Canova, im Musiksalon eine Harfe von 1818 aus grünem und vergoldetem Holz oder auch ein interessanter „Pult“-Stuhl, den Talleyrand besonders gerne mochte.

In Valençay ist alles Ausdruck der Eleganz und des luxuriösen Lebensstils des Hausherren. Dies geht sogar bis in die Küchen, die von seiner großen Leidenschaft für die Gastronomie seines treuen Kochs – dem großen Meister Antonin Carême - zeugen. In diesem wunderschönen Dekor kann man sich mühelos den Prunk der hier veranstalteten großen Empfänge vorstellen.
 
Unterkünfte in der Nähe
Was liegt Ihnen eher: Hotels, Gästezimmer, Campingplätze, Ferienhäuser oder Planwagen? Hier finden Sie alle unsere Ideen für die ideale Ferienunterkunft im Loiretal.