Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Zweitägige Entdeckung der Gärten des Loire-Tals

So wie die Loire-Schlösser sind auch die Königlichen Gärten des Loire-Tals von majestätischer Schönheit. Entdecken Sie im Rahmen einer zweitägigen Entdeckungsfahrt die berühmten Gärten der Schlösser Cheverny, Chaumont-sur-Loire, Chenonceau und Villandry.
 
1. Tag:
 
Vormittag: Die Gärten des Château de Cheverny
Ihre botanische Reise beginnt im Château de Cheverny. Der Park im englischen Stil ist mit jahrhundertealten Bäumen bepflanzt: Linden, Zedern oder auch Sequoias. Am besten kann man dieses Waldgebiet, das harmonisch in die Naturlandschaft eingebettet ist, mit dem Boot oder einem Elektroauto entdecken - folgen Sie einfach den Schildern!
 
Zunächst geht es zum Gemüsegarten mit verschiedenen Blumen und Gemüsesorten. Er zeigt sich zu allen Jahreszeiten in unterschiedlicher Pracht und macht seiner Schöpferin, der Marquise von Vibraye, alle Ehre.
 
Eine weitere unumgängliche Station zwischen dem Schloss und der Orangerie: der Jardin des apprentis (dt. Garten der Lehrlinge). An Ort und Stelle dieses Lustgartens befand sich früher ein Garten im französischen Stil.
 
Mittag: Restaurant oder Picknick am Ufer der Loire
Nach diesem Ausflug ist es Zeit für eine Mittagspause. Sie haben verschiedene Auswahlmöglichkeiten: In Chitenay, 15 Minuten von Cheverny entfernt (7 km) befindet sich die Auberge du Centre.
 
Ansonsten finden Sie etwas weiter entfernt die Restaurants der Schlossdomäne Chaumont-sur-Loire (35 Min. – 25 km).
 
Wenn Sie lieber picknicken, dann können Sie bei „Aux caprices de Cellettes“ (20 Minuten – 11 km) einen Picknickkorb bestellen und am Ufer der Loire zu Mittag essen.
 
Nachmittag: Die Gärten des Château de Chaumont-sur-Loire
Die nächste Station ist Chaumont-sur-Loire, 40 Minuten von Cheverny entfernt (26 km). Das Schloss gehörte einst Katharina von Medicis und verbirgt eine märchenhafte Gartenanlage.
 
Die beste Jahreszeit für einen Besuch? Von April bis Oktober während des Internationalen Gartenfestivals. Zu diesem Anlass lassen ca. 30 Landschaftsgärtner aus der ganzen Welt ihrer Fantasie freien Lauf, um zu einem jährlich wechselnden Thema verblüffende Gartenkreationen zu schaffen.
 
Abendessen und Übernachtung in Amboise
Für das Abendessen haben Sie die Wahl zwischen zwei Adressen in Amboise (30 Minuten entfernt / 8 km ab Chaumont-sur-Loire): Chez Bruno oder L’Epicerie.
 
Und zwei Übernachtungsmöglichkeiten, ebenfalls in Amboise: Bei der ersten Adresse handelt es sich um ein Hotel-Restaurant mitten im Stadtzentrum:  „Le Clos d’Amboise“. Ansonsten steht eine besonders originelle Option zur Wahl: eine Übernachtung in einer Hütte mit Whirlpool im Manoir du Parc

2. Tag:
 
Vormittag: Die Gärten des Château de Chenonceau
Ab Amboise gelangen Sie in 25 Minuten (13 km) zum Château de Chenonceau. Das märchenhafte schneeweiße Schloss spiegelt sich im Wasser des Flusses Cher wider und wirkt wie eine Fata Morgana.
 
Nach der Besichtigung erkunden Sie die Gärten, die ein perfektes Beispiel für die französische Gartenkunst sind. Wunderschön: das prachtvolle Parterre des Gartens der Diana von Poitiers (12.000 m²), der Garten der Katharina von Medici, das Labyrinth, der grüne Garten und der Blumennutzgarten.  
 
Mittag: Mittagessen in Villandry oder Veigné
Zu Mittag haben Sie zwei Wahlmöglichkeiten:  „La Doulce Terrasse“, das Restaurant des Château de Villandry, 40 Minuten ab Chenonceau (50 km).­­­ 
Gastronomische Küche genießen Sie im Domaine de la Tortinière in Veigné, 35 Minuten ab Chenonceau (36 km).
 
Nachmittag: Die Gärten des Château de Villandry
 Nach dem Mittagessen geht es zum Château de Villandry, 40 Minuten von Chenonceau (55 km) oder 25 Minuten von Veigné (30 km) entfernt. Hier erwarten Sie mehrere elegante französische Gärten. Sie sind auf drei Ebenen verteilt. Bewundern Sie die verschiedenen Terrassen mit dem Gemüsegarten, Wassergarten und Ziergarten (der aus mehreren Lauben besteht, darunter die „Jardins d’Amour“ (dt. Liebes-Gärten).
Der wunderschöne Gemüsegarten besteht aus neun Beeten mit unterschiedlichen Blumen- und Gemüsesorten. Die perfekte Illusion eines bunten Schachbretts.
Vergessen Sie nicht, sich im riesigen Hainbuchen-Labyrinth der Schlossdomäne zu verlieren.
Für einen unvergleichlichen Ausblick auf die gesamte Gartenanlage steigen Sie bis zum Aussichtspunkt hinauf.
 
Abend: Rückkehr nach Paris
Die Rückfahrt nach Paris dauert ca. 2h30 ab Villandry (269 km). Wenn Sie mit dem TGV angereist sind, fahren Sie zum Bahnhof in Tours (16 km, d.h. ca. 25 Minuten mit dem Auto). Anschließend dauert die Fahrt ca. 1h15.
 
Die Gärten in der Nacht
Vorschläge für Veranstaltungen in den Schlössern: 
 
- Die nächtliche Aufführung „La prophétie d’Amboise“ (dt. Die Prophezeiung von Amboise) im Château royal d’Amboise
- „Dégustation sous les étoiles“ (Weinprobe unterm Sternenhimmel) auf Schloss Chenonceau
- „Jardins de Lumière“ (dt. Gärten im Licht) in Chaumont-sur-Loire
- „Nuit des Mille feux“ (dt. Nacht der tausend Lichter) in den Gärten von Schloss Villandry